Musica Sacra im Wittekindsland
Förderverein für Kirchenmusik im Pastoralen Raum Wittekindsland

Organisten

Was wäre eine Kirche ohne Orgel? Aber was nützt eine Orgel, wenn es keine Organistin/ keinen Organisten gibt? Auf den folgenden Seite lernen Sie die Organistinnen und Organisten des PR Wittekindsland kennen, die Sonntag für Sonntag (gelegentlich auch Werktags) sich teilweise früh morgens auf den Weg zu "Ihrer" Orgel machen, sich teilweise, bevor die ersten Gemeindemitglieder kommen, einspielen und die letzten Absprachen mit dem Pfarrer/Pastor/Vikar/Diakon führen. Dann geht es direkt zur Orgel, die letzten Vorbereitungen treffen (den Liedanzeiger umprogrammieren, da kurzfristig die Lieder geändert wurden) und los geht es mit dem Vorspiel. Das Vorspiel ist fast beendet, aber der Zelebrant mit den Messdienern ist noch nicht im Altarraum angekommen. Noch während des Spielens greift die linke Hand zum Notenpacken, legt die Noten auf das Notenpult, registriert die Orgel schnell um, und das 2. Vorspiel kann beginnen. Aber genau in diesem Moment kommt der Zelebrant mit den Messdienern im Altarraum an. Also schnell in eine andere Tonart modulieren, das angefangene Stück mit einer kurzen Improvisation abschließen, das Lied anschlagen und mit dem Vorspiel zum ersten Gemeindelied beginnen.

Dies ist eine nicht selten auftretende "Stresssituation", mit der jede Organistin/jeder Organist umgehen muss, so, dass es die Gemeinde nicht merkt.